Bayerischer Schachbund e.V.

Wie geht es weiter mit dem Spielbetrieb?

Liebe Schachfreunde,
das Präsidium des Bayerischen Schachbundes hat in seiner Sitzung vom 13.05.2020, an der auch die Bezirksvorsitzenden teilnahmen, beschlossen, eine Entscheidung über die Fortsetzung des Spielbetrieb auf die nächste Sitzung, die am 22.07.2020 stattfinden soll, zu verschieben.
Die Gründe für diese Entscheidung sind:
In der 1. Bundesliga soll eine Entscheidung über den weiteren Saisonverlauf erst auf einer weiteren Tagung am 21.06.2020 fallen. Von den meisten Vereinen wird es als am wahrscheinlichsten angesehen, dass es zu der bereits viel diskutierten Lösung „Saison 2019/2021“ kommt, also einer Fortsetzung der unterbrochenen laufenden Saison im Frühjahr nächsten Jahres. Angesichts der Dynamik der aktuellen Entwicklungen hat man sich dann aber entschlossen, eventuell sich ergebende Möglichkeiten, im Herbst den Spielbetrieb doch bereits wieder aufzunehmen, zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gänzlich auszuschließen.
In der 2. Bundesliga ist erst die Befragung der Bundesspielkommission angelaufen. Bei der Tagung der 1. Schach-Bundesliga haben Vertreter des DSB mehrfach betont, dass es hier keinen Automatismus dahingehend geben wird, dass die von der 1. Bundesliga letztlich gewählte Lösung auch in der 2. Bundesliga zum Ansatz kommt. Vielmehr müssten die speziellen Rahmenbedingungen angemessen gewürdigt werden. In der 1. Bundesliga sind die Hürden für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Herbst deutlich höher, unter anderem wegen der noch längeren verbleibenden Restsaison, sowie des mit der 1. Bundesliga verbundenen internationalen Reiseverkehrs. In der 2. Bundesliga werden danach bessere Chancen gesehen, womöglich die unbeendete Saison noch in diesem Jahr abzuschließen.
Der Bayerische Schachbund beabsichtigt, die beiden restlichen Runden an den Wochenenden 12./13.09. und/oder 19.09./20.09. zu spielen, sofern die Entwicklung der Corona-Pandemie und die staatlichen Vorgaben bis dahin eine akzeptable Durchführung des Spielbetriebs zulassen. In diesem Fall würde der Oktober-Termin (18.10.) voraussichtlich ausfallen und die Saison 2020/2021 am 15.11.2020 beginnen.
Bei einer Entscheidung am 22.07.2020 haben die Vereine auch ca. 7 Wochen Zeit, um sich ggf. um ein geeignetes Spiellokal zu kümmern.
Bis zum 22.07. soll auch ein detailliertes Sicherheitspaket erarbeitet werden, das sich einerseits an den behördlichen Vorgaben für die Durchführung von Sportveranstaltungen orientiert und andererseits eine praktikable Durchführung von Schachturnieren und - mannschaftskämpfen ermöglicht.
Die Bayerische Schnellschach-Einzelmeisterschaft wird vorerst vom 27./28. Juni auf 5./6. September verschoben.
Am Termin 23. bis 29. August für die bayerischen Einzelmeisterschaften soll vorerst festgehalten werden.
Für die Blitz- und Pokal-Meisterschaften wurden noch keine Termine festgelegt.
Da sich bei den Rahmenbedingungen fast wöchentlich Änderungen eintreten und derzeit Indoor-Sportveranstaltungen noch nicht erlaubt sind, wäre jede definitive Entscheidung über Abbruch oder Fortführung des Spielbetriebs zum jetzigen Zeitpunkt möglicherweise in zwei bis drei Wochen schon wieder Makulatur.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Eberl
Präsident




<- Zurück zu: Aktuelles
Sitemap anzeigen
PDF-Version dieser Seite erzeugen
Diese Seite drucken