Bayerischer Schachbund e.V.

Bayerische Schach Einzelmeisterschaft

Bei den bayerischen Schach-Einzelmeisterschaften, die in der letzten August-Woche von der SG Vogtareuth-Prutting im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf St. Peter ausgetragen wurden, gab es aufgrund der hohen Leistungsdichte bis zum Schluss einen spannenden Wettbewerb. Am Ende lagen drei Spieler mit jeweils 6,5 punktgleich an der Spitze. Die bessere Wertung entschied dabei für  FM Max Hess (SC Garching). Platz zwei, der ebenfalls noch für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft 2020 berechtigt, sicherte sich Titelverteidiger FM Lukas Schulz (SC Erlangen) vor dem IM Fabian Englert (SK Klingenberg). Mit einem halben Punkt Rückstand folgten der deutsche Vizemeister von 2018, FM Eduard Miller (SC Erlangen) und IM Christoph Singer.
Das Frauenturnier wurde von der Titelverteidigerin und Vierten der diesjährigen deutschen Meisterschaft, Katharina Mehling (Spvgg Stetten/Unterfranken) dominiert. Sie gewann alle neun Partien. Mit zwei Punkten Rückstand belegte Oda Lorenz (SG Augsburg) Platz zwei. Mit einem weiteren Punkt Rückstand wurde Barbara Niedermaier (SC Bamberg) aufgrund der besseren Wertung Dritte vor Karin Roos (FC Bayern München). Bei der Siegerehrung durften die Turniersieger aus den Händen des Schirmherrn, MdL Klaus Stöttner, und des bayerischen Schachpräsidenten Peter Eberl die vom Schirmherrn gestifteten Siegerpokale entgegennehmen.




<- Zurück zu: Aktuelles
Sitemap anzeigen
PDF-Version dieser Seite erzeugen
Diese Seite drucken